Videoident-Verfahren

Videoident-Verfahren

Videoident Verfahren

Zuletzt aktualisiert am 10 Oktober , 2021 by Stefan Scheel

Videoident-Verfahren

Seit einigen Jahren können Bankkunden das VideoIdent-Verfahren nutzen, ein neues, gesetzlich zulässiges Verfahren zur Identitätsfeststellung. Das Verfahren wird online gestartet und kann jederzeit bequem von zu Hause aus in nur wenigen Minuten durchgeführt werden. Allerdings wird es noch nicht von allen Banken angeboten.

Was ist das Videoident-Verfahren?

Das Videoident-Verfahren wird bereits seit einigen Jahren zur Identitätsfeststellung eingesetzt. Es handelt sich dabei um eine Online-Identifizierung über einen Videochat. Es wird insbesondere von Online-Banken angeboten, um sich die persönlichen Daten ihrer Kunden auf diese Weise bestätigen zu lassen, zum Beispiel bei der Beantragung eines Online-Kredits oder der Eröffnung eines Girokontos.

Das Verfahren wurde 2016 von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen und löst zunehmend das klassische Postident-Verfahren ab. Mit VideoIdent kann die Identitätsbestätigung auch von zu Hause aus in wenigen Minuten durchgeführt werden. Damit ist das für Kunden kostenlose Verfahren unabhängig von den Öffnungszeiten der Postfiliale.

Wie funktioniert Videoident? Anleitung & Ablauf

Zunächst werden für das Videoident-Verfahren, genau wie beim klassischen Postident-Verfahren, gültige Ausweisdokumente benötigt. Ein Personalausweis oder Reisepass, der nicht innerhalb der nächsten drei Monate abläuft, ist Voraussetzung. Ein Führerschein reicht nicht aus, da dieser nicht mit den dafür erforderlichen optischen Sicherheitsmerkmalen, wie den holografischen Bildern, ausgestattet ist. Darüber hinaus setzt VideoIdent zwingend eine bestimmte technische Ausstattung des Kunden voraus. Erforderlich sind:

  • Ein mit einer eingebauten oder extern angeschlossenen Webcam ausgestattetes Smartphone, Tablet, Laptop oder Computer.

  • Für die Bildübertragung sind gute Lichtverhältnisse unbedingt erforderlich: Die Kamera muss so gute Bilder der Person übertragen können, dass die WebID- oder IDnow-Mitarbeiter alles genau erkennen können.

  • Auch die Übertragung von Sprache muss störungsfrei sein. Alles sollte klar und ohne Aussetzer zu verstehen sein.

  • Eine sichere Internetverbindung mit mindestens 0,5 Mbit/s ist notwendig.

  • Der verwendete Internetbrowser bzw. das Betriebssystem sollte die sogenannte “Web Realtime Communication” (WebRTC) unterstützen, was insbesondere die Browser Google Chrome, Mozilla Firefox oder die Betriebssysteme Android und iOS erlauben. Ein Videoanruf ist dann ohne zusätzliche Software oder Plug-ins möglich.

  • Schließlich muss nach dem Videochat auch ein Gerät (Smartphone, Handy) vorhanden sein, mit dem die TAN-Nummer per SMS oder E-Mail (mit WebID) empfangen werden kann.

Wie schnell funktioniert das Videoident-Verfahren?

Praktisch funktioniert das VideoIdent-Verfahren wie folgt:

Der Kunde hat das Smartphone, Tablet, Laptop oder Computer mit eingeschalteter Webcam. Ein gültiger Personalausweis oder Reisepass und das Mobiltelefon liegen bereit. Die Bank, bei der der Kreditantrag gestellt wurde, schickt eine E-Mail mit einem Link auf die sichere Seite (https://), zum Beispiel von IDnow. Dort findet die Anmeldung statt. Nach der Verbindung mit einem Mitarbeiter des Partnerunternehmens der Bank beginnt dann der Identifizierungsprozess.

Wichtig: Der Kunde muss sich vor die Kamera setzen und gut sichtbar sein. Außerdem sollte er die Anweisungen des IDnow-Mitarbeiters befolgen. Zunächst müssen die persönlichen Daten angegeben werden. Die Ausweisdokumente werden überprüft, indem der Personalausweis oder Reisepass mit gut lesbarer Vorder- und Rückseite in die Kamera gehalten wird. Anschließend werden Fotos vom Kunden und von beiden Seiten des Ausweises gemacht. Schließlich wird dem Kunden per SMS oder E-Mail ein Sicherheitscode oder eine TAN zugesandt, die er mit seinem Handy bestätigen muss. Wenn diese Schritte erfolgreich waren, ist das VideoIdent-Verfahren abgeschlossen.

Vor- und Nachteile des Videoident-Verfahrens

Im Vergleich zum klassischen Postident-Verfahren kann das moderne Videoident-Verfahren in einer Reihe von Aspekten punkten, wie die folgende Übersicht zeigt:

VideoidentPostident
keine Kostenkeine Kosten
jederzeit nutzbaran Öffnungszeiten gebunden
in wenigen Minuten durchgeführtPostgang- und Bearbeitungszeit
geringe Anforderungen (Hardware/Software)höhere Anforderungen

So ist es für Berufstätige sicherlich bequemer, wenn die Videoidentifikation auch außerhalb der Öffnungszeiten von Banken und Postämtern online von zu Hause aus durchgeführt werden kann. Rechtskonformität: Beide Verfahren sind übrigens nach dem Geldwäschegesetz (GwG) zulässig, da sie einen eindeutigen Nachweis der Identität des Kunden ermöglichen.

Wie sicher ist Videoident?

Das VideoIdent-Verfahren ist ein sicheres Verfahren zur Verifizierung von personenbezogenen Daten. Dies setzt allerdings voraus, dass das vom Kunden verwendete Gerät oder der Computer über einen ausreichenden Virenschutz verfügt. Einen vollständigen Schutz vor Datenmissbrauch gibt es jedoch bei keinem Verfahren. Zudem werden Hacking-Versuche oft durch unvorsichtiges Verhalten der Nutzer selbst begünstigt. Nutzerinnen und Nutzer sollten sich rechtzeitig über mögliche Gefahren informieren, regelmäßige Sicherheitsupdates durchführen und die üblichen Vorkehrungen treffen, wie zum Beispiel für einen ausreichenden Passwortschutz sorgen.

Videoident – bequem und modern von zu Hause aus

Das moderne Videoident-Verfahren bietet vielen Bankkunden eine bequeme und schnelle Alternative von zu Hause aus. Allerdings sind noch nicht alle Banken und Finanzdienstleister für diese Art der Identitätsfeststellung bereit.

Hast du Lust auf einen kostenlosen Finanzcheck? Spare bis zu 2500 € im Jahr! Viele Teilnehmer vor dir haben schon am Finanzcheck teilgenommen und waren begeistert.

Nun bist du dran!

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Wenn dir der Ratgeber geholfen hat und du mit diesem dein Wissen erweitern oder auffrischen konntest, würden wir uns sehr freuen, wenn du diesen Beitrag bewerten würdest. Gerne kannst du auch die Kommentarfunktion für deine Erfahrungen nutzen. Falls du natürlich Fragen hast oder Verbesserungen kannst du diese uns auch gerne mitteilen.

Vielen Dank, von dein Girokonto Wissen-Team!

Stefan Scheel
Letzte Artikel von Stefan Scheel (Alle anzeigen)
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.