Ratenkredit-Vergleich

Ratenkredit-Vergleich: Günstige Zinsen finden

Wer sein neues Auto, seine Küche oder seinen Laptop nicht sofort in voller Höhe bezahlen möchte, kann dies auch in Raten tun. In Anbetracht der niedrigen Zinsen ist der Zeitpunkt für Kredite günstig.

Grundsätzlich sollten sich Kunden vor der Vereinbarung eines Ratenkredits immer fragen, ob sie die nächsten Raten wirklich pünktlich zahlen können. Hier hilft der Ratenkredit-Vergleich von Girokonto-Wissen.de, mit dem Verbraucher die Ratenlaufzeit und die Kredithöhe individuell bestimmen können.

1.

Schnell & kostenlos Ratenkredite vergleichen

Gebe im Ratenkredit-Vergleichsrechner den gewünschten Kredit- oder Nettokreditbetrag, die Länge der Rate und den Verwendungszweck des Kredits ein. So kannst du herausfinden, welche Banken und Makler für den von dir gewünschten Kredit geeignet sind und welche Konditionen sie anbieten. Du kannst die Suche mithilfe verschiedener Filter- und Sortieroptionen an deine Bedürfnisse anpassen. Legst du zum Beispiel Wert auf eine schnelle Auszahlung oder auf Laufzeiten? Indem du die entsprechende Stelle markierst, kannst du die Suchergebnisse nach deinen Wünschen einschränken.

2.

Schufa-neutral Konditionen anfragen

Um zu erfahren, ob du den von dir gewählten Ratenkredit erhältst und zu welchem Zinssatz, klicke auf “weiter”. So stellst du eine unverbindliche und neutrale Anfrage bei der Schufa. Du gibst dann die von der Bank oder dem Vermittler geforderten Informationen an, z. B. über dein Einkommen oder deine berufliche Situation. Je nach den von dir eingegebenen Informationen werden automatisch weitere Angebote ermittelt, die für dich in Frage kommen könnten. Die Banken treffen direkt eine Finanzierungsvorentscheidung und du kannst aus den auf deine Bedürfnisse zugeschnittenen Angeboten das für dich beste auswählen. Wenn du dich für einen Sofortkredit entschieden hast, entscheidet der Kreditgeber unmittelbar nach Eingabe deiner Daten verbindlich, ob und zu welchen Konditionen du deinen Kredit erhalten wirst.

3.

Abschließen & Ratenkredit erhalten

Wenn du die Kreditangebote geprüft und dich für das passende entschieden hast, kannst du einen verbindlichen Antrag stellen. Je nach Kreditgeber musst du bestimmte Anforderungen erfüllen und die angeforderten Dokumente hochladen oder per Post schicken. Du kannst dich per Videoident oder Kontoident von deinem Computerbildschirm zu Hause oder per Postident in der nächsten Postfiliale legitimieren. Je nachdem, für welchen Ratenkredit du dich entschieden hast, kannst du den Vertrag digital unterschreiben oder ausdrucken und per Post versenden. Wenn du einen Sofortkredit beantragst, musst du keine zusätzlichen Unterlagen einreichen. Du kannst den Kredit direkt beantragen und erhältst das Geld spätestens am nächsten Arbeitstag bei der Bank.

Was ist ein Ratenkredit?

Wenn von Krediten im Allgemeinen die Rede ist, ist meist der Ratenkredit gemeint. Das Prinzip ist ganz einfach: Du leihst dir bei der Bank einen Betrag (zwischen 1.000 und 100.000 Euro) und zahlst ihn über eine feste Laufzeit (12 bis 120 Monate) in gleichbleibenden monatlichen Raten zurück. Im Prinzip kannst du einen Ratenkredit für jeden Zweck verwenden: zum Beispiel zur Finanzierung eines neuen Autos oder zur Renovierung deines Hauses. Jede monatliche Rate besteht aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil. Du zahlst nur Zinsen auf den ausstehenden Saldo. Daher wird der Zinsanteil der Rate mit zunehmender Laufzeit kleiner, während der Tilgungsanteil größer wird.

So erkennst du einen guten Ratenkredit

In den meisten Fällen ist der für dich günstigste Ratenkredit einfach derjenige mit den niedrigsten Zinsen. Allerdings können auch andere Faktoren deine Entscheidung beeinflussen, insbesondere wenn die Zinsangebote nahe beieinander liegen. Einige Banken gewähren dir zum Beispiel eine größere Flexibilität bei der Rückzahlung. Wenn es mehrere Angebote mit ähnlichen oder gleichen Zinssätzen gibt, können diese flexiblen Rückzahlungsmöglichkeiten den Ausschlag zugunsten eines Angebots geben, z. B. bieten einige Kreditinstitute die Möglichkeit, die monatlichen Ratenzahlungen vorübergehend auszusetzen, wenn unvorhergesehene Ausgaben das Haushaltsbudget belasten (kostenlose Ratenpausen). Andere Kreditanbieter verlangen dafür eine Gebühr.

Auch wenn du einen Kredit schneller zurückzahlst als im Tilgungsplan vorgesehen, ist dies zu deinem Vorteil: Mit einer kürzeren Laufzeit kannst du Zinsen sparen. Bei einigen Banken kannst du deinen Ratenkredit jederzeit und ohne zusätzliche Kosten vollständig zurückzahlen. Andere Banken erlauben kostenlose Sondertilgungen nur bis zu einem bestimmten Betrag. Wenn keine kostenlosen Sondertilgungen vereinbart werden, kann die Bank bei vorzeitiger Rückzahlung eine Entschädigung von bis zu 1 % des ausstehenden Saldos verlangen.

Welche Bedingungen sind für deinen Ratenkredit besonders wichtig?

Mit diesen Fragen kannst du herausfinden, welche Konditionen für deinen Ratenkredit-Vergleich besonders relevant sind.

  • Kostenlose Sondertilgung: Erhalten Sie von Ihrem Arbeitgeber ein zehntes Monatsgehalt, einen Jahresbonus oder andere Sonderzahlungen, die Sie zur Rückzahlung Ihres Darlehens verwenden können?

  • Freie Volltilgung: Ist es möglich oder sogar wahrscheinlich, dass Sie während der Laufzeit des Kredits größere Einmalzahlungen erhalten, z.B. durch den Verkauf eines Autos, eine fällige Lebensversicherung oder als Schenkung/Erbschaft innerhalb der Familie?

  • Rückzahlungspausen: Können unvorhergesehene Ausgaben während der Laufzeit Ihres Kredits dazu führen, dass Sie Ihre Rückzahlungen in einem Monat nicht leisten können?

  • Betreuung in der Filiale: Ist es für Sie wichtig, dass Sie sich während der Laufzeit des Kredits bei Bedarf in einer Bankfiliale beraten lassen können? Filialbetreuung bieten zum Beispiel die Targobank, die Postbank oder die Santander Bank.

Die richtige Vorbereitung für deinen Ratenkredit-Vergleich

Jede Bank hat andere Bedingungen. Deshalb lohnt es sich, verschiedene Ratenkreditangebote zu vergleichen. Eine gute Vorbereitung kann dir dabei helfen, den Ratenkredit zu finden, der deinen Anforderungen und Bedürfnissen entspricht. Bevor du einen Ratenkredit aufnimmst, solltest du die folgenden Punkte beachten:

1. Die Berechnung des Budgets vorbereiten

Der erste Schritt besteht darin, ein Haushaltsbudget zu erstellen. So kannst du feststellen, wie viel Geld dir monatlich zur Verfügung steht. Vergleiche dazu deine Einnahmen und Ausgaben:

MittelRelevante Posten
Einnahmenmonatliches Nettoeinkommen
Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
sonstige feste Einkünfte
Fixkostenbereits laufende Kreditraten
Miete und Nebenkosten
Ausgaben für VersicherungenInternet, Telefon, Rundfunkgebührenweitere
Ausgaben, zum Beispiel für Abonnements und Mitgliedschaften

2. Die Höhe des Kredits zu bestimmen

Die Höhe des Kredits hängt von der monatlichen Belastung ab, die du dir leisten kannst. Prüfe, welchen Betrag du für die Finanzierung benötigst und welche Rückzahlungen sich daraus ergeben. Wähle keinen Kreditbetrag, der höher ist als für die Finanzierung unbedingt erforderlich. So kannst du unnötige Zinskosten vermeiden.

3. Angemessene Laufzeit wählen

Während der Laufzeit zahlst du den Kreditbetrag zurück. Sie gibt an, wie lange du den Kreditbetrag und die Zinsen zurückzahlen musst. Bei längeren Laufzeiten sinken die monatlichen Raten, aber die Zinsen steigen. Bei kürzeren Raten ist es umgekehrt: Die monatlichen Belastungen sind hoch, aber du sparst die Zinsen und damit die Finanzierungskosten für den Ratenkredit.

Beispiel für die Berechnung deines Ratenkredits

Um deinen Ratenkredit zu berechnen, benötigst du den gewünschten Kreditbetrag, die Laufzeit und den effektiven Jahreszins. Das folgende Rechenbeispiel zeigt, dass die Laufzeit einen entscheidenden Einfluss auf den zu tilgenden Gesamtbetrag hat.

KreditbetragLaufzeitEffektiver JahreszinsMonatliche RateZinsaufwandGesamtkosten
10.000 €24 Monate2,0%425,40 €209,66 €10.209,66 €
10.000 €48 Monate2,0%216,95 €413, 66 €10.413, 66 €
10.000 €72 Monate2,0%147,50 €620,32 €10.620, 32 €

So verringerst du die Zinskosten deines Ratenkredits

Tilgungsdauer gestalten

Bevor du einen Ratenkredit abschließt, solltest du dich für eine geeignete Laufzeit entscheiden. Je kürzer die Rate ist, desto geringer sind die Zinskosten, die du zahlen musst. Wenn du eine lange Laufzeit wählst, ist die monatliche Rate niedriger, aber die Zinskosten steigen. Du solltest die Kreditlaufzeit so festlegen, dass du die monatliche Rate ohne Probleme zahlen kannst. Die Frist sollte jedoch nicht länger sein als unbedingt nötig.

Kreditsumme gering halten

Je höher der Kreditbetrag ist, desto höher sind die Zinskosten. Bestimme deinen Finanzierungsbedarf im Voraus und nutze finanzielle Einsparungen, um die Summe niedrig zu halten. Es lohnt sich auch, im Voraus eine Budgetberechnung durchzuführen, um herauszufinden, welchen Kredit du dir leisten kannst. Vergleiche dazu deine Einnahmen und Ausgaben. Du kannst dann einen Teil deines verfügbaren Einkommens zur Rückzahlung des Kredits verwenden.

Sicherheiten einbringen

Zusätzliche Sicherheiten senken häufig den Zinssatz. Zu den Sicherheiten gehören materielle Gegenparteien bei Auto- oder Baufinanzierungen sowie Bürgen oder ein zweiter Kreditnehmer. Mehr Sicherheiten bedeuten ein geringeres Risiko für die Bank und damit einen niedrigeren Zinssatz für deinen Kredit.

Ratenkredit zu zweit aufnehmen

Wenn du einen Ratenkredit aufnehmen möchtest, ist ein sicheres und regelmäßiges Einkommen ein wichtiger Faktor für die Entscheidung der Bank. Um Zinskosten zu sparen, kannst du den Kredit zu zweit aufnehmen. Für die Bank bedeutet dies ein höheres Maß an Sicherheit. Auf diese Weise erhältst du bessere Konditionen und erhöhst deine Chancen, dass der Kredit genehmigt wird.

Ratenkredit als günstige Alternative zum Dispo nutzen

Wenn du bei deiner Bank einen Überziehungskredit in Anspruch genommen hast, kannst du dein Konto bis zu einem bestimmten Betrag überziehen. Die Zinssätze hierfür liegen in der Regel im zweistelligen Bereich. Wenn du den Überziehungskredit deiner Bank regelmäßig in Anspruch genommen hast, können sich mit der Zeit Schulden anhäufen. Der Ratenkredit ist eine günstige Alternative zum Kontokorrentkredit oder auch Dispokredit genannt, da die Zinsen im Vergleich deutlich niedriger sind. Darüber hinaus profitierst du von konstanten monatlichen Raten zu einem festen Zinssatz. Du hast die Möglichkeit, einen Ratenkredit anstelle eines Überziehungskredits zu beantragen oder den neuen Kredit zum Ausgleich deines Überziehungskredits zu nutzen.

Häufig gestellte Fragen

Wo bekomme ich schnell einen Ratenkredit?

Online hast du Zugang zu einer großen Auswahl an passenden Ratenkrediten für jeden Bedarf. Nutze den Vergleich von Girokonto-Wissen.de, um dir einen Überblick über alle verfügbaren Kreditangebote zu verschaffen.

Welche Voraussetzungen gelten für einen Ratenkredit?

Bei Kleinkrediten bis zu 10.000 Euro verlangen die Kreditgeber in der Regel weniger Nachweise oder Unterlagen. Einige Banken verlangen einen Nachweis über bestehende Kredite und eine Meldebescheinigung. Im Falle einer Zweckbindung verlangen sie in der Regel Unterlagen über den Kaufgegenstand.

Welche Unterlagen brauche ich für den Kreditantrag?

Welche Unterlagen für einen Ratenkredit einzureichen sind, hängt von der Bank und dem Gesamtbetrag des Kredits ab. Auch wenn der Kreditbetrag gleich hoch ist, haben verschiedene Banken oft unterschiedliche Anforderungen. Zu den Standarddokumenten, die mit dem Kreditantrag eingereicht werden, gehören in der Regel: der unterzeichnete Kreditvertrag, eine Kopie des Personalausweises, ein Einkommensnachweis und eventuell Kontoauszüge.

Welche Laufzeit ist bei einem Ratenkredit sinnvoll?

Bei einer langen Laufzeit sind die monatlichen Raten niedrig. Andererseits sind die Gesamtkosten des Kredits höher, weil die Bank ihn über einen längeren Zeitraum zur Verfügung stellt. Bei einer kurzen Laufzeit hingegen ist die monatliche Belastung hoch, aber die Finanzierungskosten sind niedriger.

Wo kann ich die monatlichen Raten für meinen Kredit berechnen?

Am einfachsten geht das mit einem Kreditrechner. Hier gibst du den gewünschten Kreditbetrag und die Laufzeit ein und erhalten das Ergebnis sofort online.