PostIdent-Verfahren

PostIdent-Verfahren

PostIdent-Verfahren

Zuletzt aktualisiert am 10 Oktober , 2021 by Stefan Scheel

PostIdent-Verfahren

Wer einen Kredit oder ein neues Girokonto über die Website einer Bank beantragt, muss sich in der Regel ausweisen. Eine Möglichkeit des Identitätsnachweises ist das PostIdent-Verfahren, bei dem der Antragsteller die nächstgelegene Postfiliale aufsuchen muss. Dies dient sowohl der Sicherheit der Bank als auch der des Kunden. Was dafür erforderlich ist, wie das Verfahren abläuft, wie viel Zeit es kostet und ob überhaupt Gebühren anfallen, darüber informieren wir dich hier in unserem Ratgeber.

Was ist das PostIdent-Verfahren?

Das PostIdent-Verfahren dient dazu, die Identität von Kunden zu überprüfen, die (online) Finanzprodukte wie Kredite oder Konten bei Banken beantragen. Letztlich prüft ein Post-Mitarbeiter den Personalausweis eines zukünftigen Bankkunden. Er vergleicht diese Daten mit den Angaben auf einem Antragsformular (Kredit, Kontoeröffnung o.ä.). Das relativ komfortable Verfahren der Identitätsprüfung soll insbesondere den Banken ermöglichen, die Bestimmungen des Geldwäschegesetzes einzuhalten.

Das klassische PostIdent-Verfahren wird als Dienstleistung der Deutschen Post AG angeboten und von deren Mitarbeitern in den Postfilialen durchgeführt. Die Banken sind Vertragspartner der Deutschen Post und tragen in der Regel die Gebühren für das Verfahren, so dass das PostIdent-Verfahren für Kreditnehmer in der Regel kostenlos ist.

Vor- und Nachteile des PostIdent-Verfahrens

Die Tabelle zeigt die Vor- und Nachteile des klassischen PostIdent-Verfahrens im Vergleich zu anderen Verfahren wie z.B. der Online-Identifikation über VideoIdent:

KriteriumPostIdentPostident online mit Personalausweis
Kostenkeinekeine
ZeitaufwandPostgang u. Bearbeitungwenige Minuten
Anforderungen (Software/Hardware)geringhöher
NutzbarkeitFilial-Öffnungszeitenjederzeit
Sicherheithochhoch

Hinweis: Das PostIdent-Online-Verfahren mit Personalausweis bzw. PostIdent mit Videochat wird allerdings noch nicht von allen Banken zur Nutzung angeboten. Es setzt sich aber immer mehr durch.

Was wird benötigt und was ist beim PostIdent-Verfahren zu beachten?

Wenn die Legitimation über das klassische PostIdent-Verfahren erfolgen soll, sind die Regeln recht einfach. Der Antragsteller muss lediglich folgende Unterlagen zur nächsten Postfiliale mitbringen:

  • ausgedruckte Antragsunterlagen

  • PostIdent-Coupon

  • Briefumschlag

gültiger Personalausweis. Alternativ kann jeder, der nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, auch ein anderes Ausweisdokument mitnehmen. In diesem Fall sollte im Vorfeld bei der Post oder der Bank geklärt werden, welche Dokumente dafür zugelassen sind. Ein Führerschein reicht allerdings nicht aus: Er gilt in Deutschland nicht als amtlich anerkanntes Ausweisdokument.

Wie läuft das PostIdent-Verfahren ab?

Zunächst suchen sich Kreditnehmer eine Bank, bei der sie z.B. einen Kredit aufnehmen möchten. Mit unserem Ratenkredit-Vergleichsrechner ist es möglich, online den passenden Kredit zu finden. Entsprechend dem Suchprofil – gewünschte Kreditsumme, Laufzeit und Verwendungszweck – werden nach der Höhe der Zinsen sortiert schnell die dazu passenden Angebote aufgelistet. Es gilt dann, sich für das interessanteste Angebot zu entscheiden und einen Kreditantrag bei dem jeweiligen Anbieter zu stellen. Die nächsten Schritte beim PostIdent-Verfahren sind dann:

  • Kreditantragsformular online ausfüllen

  • Antragsformular und PostIdent-Coupon von der Webseite des Anbieters herunterladen (PDF) und ausdrucken.

  • Das Antragsformular prüfen und unterschreiben

  • Die Antragsunterlagen in einen Umschlag stecken und mit dem PostIdent-Coupon und dem Personalausweis zu einer Postfiliale gehen.

  • Legitimation per PostIdent-Verfahren in der Postfiliale

  • von dort (Postfiliale) an die Bank senden

  • dann erfolgt die endgültige Kreditbearbeitung

Das PostIdent-Verfahren kann grundsätzlich an jedem Schalter der Postfiliale durchgeführt werden. Ein Mitarbeiter der Postfiliale liest dann die Daten des Antragstellers per Scanner ein. Anschließend werden die notwendigen Angaben aus dem vorgelegten Ausweisdokument, wie z.B. die Ausweisnummer, zum Abgleich handschriftlich eingetragen. Anschließend werden sie zur Bestätigung nochmals ausgedruckt. Nach der Überprüfung der Daten muss der Antragsteller diese unterschreiben. Damit wird auch die Identität bestätigt. In der Regel ist das Verfahren in wenigen Minuten abgeschlossen.

Wichtig: Stichwort Postfiliale & PostIdent – Nicht jede Postfiliale kann auch das PostIdent-Verfahren durchführen. Es gibt mittlerweile viele so genannte Partnerfilialen, die Postdienstleistungen anbieten und in Einzelhandelsgeschäften oder Supermärkten geöffnet sind. Es ist ratsam, sich vorher zu erkundigen, ob sie das PostIdent-Verfahren anbieten.

Alternative: VideoIdent-Verfahren

Neben dem klassischen PostIdent-Verfahren gibt es seit einigen Jahren auch ein Online-Ident-Verfahren per Video. Der Antragsteller nutzt die Webcam seines Computers oder die Kamera seines Smartphones, um sich bequem von zu Hause aus gegenüber der Bank auszuweisen.

Bei dieser Online-Identifizierung müssen dann keine weiteren Dokumente ausgedruckt werden. Auch der Gang zum Postamt ist nicht mehr nötig. Es genügt die korrekte Bestätigung einer mobilen TAN (Transaktionsnummer) für den zuvor per Video identifizierten Personalausweis. Das Postident-Online-Verfahren mit Personalausweis oder auch mit Videochat ist dann effektiv abgeschlossen.

PostIdent – für die Sicherheit von Bank und Kunde

Viele Banken und Finanzdienstleister nutzen noch das klassische PostIdent-Verfahren. Alternativen wie VideoIdent werden zunehmend von immer mehr oder fast allen Banken angeboten. Alle diese Verfahren ermöglichen es den Kunden, sich bei der Beantragung von Krediten oder bei der Eröffnung eines neuen Kontos schnell und einfach zu identifizieren.

Hast du Lust auf einen kostenlosen Finanzcheck? Spare bis zu 2500 € im Jahr! Viele Teilnehmer vor dir haben schon am Finanzcheck teilgenommen und waren begeistert.

Nun bist du dran!

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Wenn dir der Ratgeber geholfen hat und du mit diesem dein Wissen erweitern oder auffrischen konntest, würden wir uns sehr freuen, wenn du diesen Beitrag bewerten würdest. Gerne kannst du auch die Kommentarfunktion für deine Erfahrungen nutzen. Falls du natürlich Fragen hast oder Verbesserungen kannst du diese uns auch gerne mitteilen.

Vielen Dank, von dein Girokonto Wissen-Team!

Stefan Scheel
Letzte Artikel von Stefan Scheel (Alle anzeigen)
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.