Kredite: Welche Kreditarten gibt es?

Kredite: Welche Kreditarten gibt es?

Kreditarten

Zuletzt aktualisiert am 5 Dezember , 2021 by Stefan Scheel

Überblick über die wichtigsten Kreditarten

Du lebst in einer Zeit des Umbruchs. Ein Kind ist unterwegs und der Nesthocker-Instinkt setzt ein. Du möchtest eine Wohnung kaufen, heiraten oder brauchst eine neue Küche, einen Urlaub, ein Motorrad… es gibt viele Situationen, in denen das gesparte Geld nicht ausreicht. Ein Kredit kann dann eine gute Lösung sein. In Deutschland wurden im Jahr 2018 knapp acht Millionen Kredite aufgenommen. Die durchschnittliche Kredithöhe betrug rund 11.100 Euro. Doch welche Kredite gibt es, und welcher Kreditart ist für wen geeignet? Wir bieten einen Überblick.

Die drei häufigsten Kreditarten sind

  • Ratenkredit (Verbraucherkredit, Privatkredit)

  • Kontokorrentkredit (Überziehungskredit)

  • Immobilienkredit

Handelt es sich hingegen um einen Kredit für Möbel, ein Haus oder eine Küche, wollen die Anbieter den Verkauf von Möbeln oder Küchen ankurbeln. Wie bei der Null-Prozent-Finanzierung im Elektronikmarkt müssen die letzten Zweifel, die den Kauf oft verhindern, ausgeräumt werden. Eine Verkaufstaktik, bei der die Nachteile für den Käufer die Vorteile überwiegen.

Der Kreativität der Kreditgeber scheinen keine Grenzen gesetzt zu sein. Letztlich geht es aber um den klassischen Ratenkredit. Denn auch Banken und Sparkassen bieten ihre Kredite für einen bestimmten Zweck an, etwa für eine Hochzeit oder einen Führerschein.

Ratenkredit
Autokredit
Umschuldungskredit 
Minikredit
Sofortkredit 
Immobilienkredit
Dispokredit

Kredite mit festen Raten und festen Zinssätzen für Urlaub, Party, Vespa, Küche…

Ein Ratenkredit wird auch als Konsumentenkredit oder Privatkredit bezeichnet. Das Darlehen wird vom Darlehensnehmer in gleichbleibenden Raten zurückgezahlt. In der Regel monatlich. Der Zinssatz ist in der Regel fest.

Du kannst einen Verbraucherkredit für alle Arten von sinnvollen Anschaffungen wählen. Von einer Waschmaschine über eine Einbauküche bis hin zu einem Motorrad. Du kannst diese Kreditart von Darlehen auch zur Finanzierung einer Hochzeit (Hochzeitskredit), eines Urlaubs oder der ersten Jahre nach der Geburt Ihres Kindes verwenden. Auch Umschuldungen, die auch als Kreditoptimierung bezeichnet werden, sind üblich. Dies liegt daran, dass ein oder mehrere bestehende Kredite durch einen neuen ersetzt werden können. Grund dafür könnten die derzeit günstigen Zinssätze sein. Oder auch Klarheit. Das Gleiche gilt für den Leistungsbilanzsaldo. Der günstige Zinssatz des Privatkredits ersetzt den teureren Kontokorrentkredit.

MEHR ERFAHREN

Ratenkredit in Verbindung mit dem Kauf eines Autos

Auch ein Autokredit ist nichts anderes als ein Ratenkredit mit einem festen Verwendungszweck. Die Finanzierung eines Autos mit einem Kredit ist in Deutschland jedoch so beliebt, dass sich der Name “Autokredit” etabliert hat.

Autokredite werden in der Regel direkt im Autohaus angeboten. Die Bedingungen können sehr unterschiedlich sein. Du solltest dir das Angebot auf jeden Fall genauer ansehen. Erkundige dich vor dem Kauf bei deiner Bank oder einem Berater deines Vertrauens nach den Konditionen. Auch wenn die Konditionen höher sind, kannst du mit Bargeld im Autohaus viel Geld sparen.

MEHR ERFAHREN

Löse deinen laufenden Kredite durch einen neuen, günstigen und übersichtlichen Ratenkredit ab.

Das Umschuldungsdarlehen ermöglicht es, ein laufendes Darlehen oder mehrere Darlehen durch ein neues zu optimieren. Auf diese Weise werden Kredite mit einem hohen Zinssatz gegen solche mit einem günstigen Zinssatz ausgetauscht. Der Grund für die derzeit niedrigen Zinssätze ist das anhaltende Niedrigzinsniveau. Finanziell gesehen ist es interessant, den Termin zu verschieben:

-je länger die Laufzeit des alten Kredits ist, oder
-je länger die Restschuld oder
-desto größer ist der Zinsunterschied zwischen dem alten und dem neuen Darlehen.

Ein weiterer Aspekt, der für die Kreditoptimierung spricht, ist die Klarheit. Wähle so bald wie möglich nach Erhalt deines Gehalts einen Lastschrifteinzug für den neuen Kredit. Auf diese Weise kannst du deinen Kontostand im Auge behalten.

MEHR ERFAHREN

Der Minikredit zeichnet sich durch seine vergleichsweise geringe Höhe aus, die je nach Anbieter zwischen 100 und 3.000 Euro liegt. Dementsprechend kurz ist die Laufzeit. Sie beträgt in der Regel 14 oder 90 Tage. Die Rückzahlung erfolgt in der Regel in einem einzigen Betrag oder auch in monatlichen Raten.

MEHR ERFAHREN

Ratenkredite mit schneller Bewilligung und optimierter Online-Abwicklung.

Sofortkredite sind größtenteils klassische Ratenkredite, die jedoch schneller vergeben werden. Dank optimierter Verfahren ist der Sofortkredit besonders schnell auf dem Girokonto des Kreditnehmers. Die Verarbeitung erfolgt so weit wie möglich online. Der Kreditnehmer wird z. B. per Videochat verifiziert. Sie haben aber auch die Möglichkeit, eine nahe gelegene Filiale des Anbieters aufzusuchen.

MEHR ERFAHREN

Ein Immobilienkredit ist ein Ratenkredit, bei dem die Summe in voller Höhe zur Verfügung gestellt und in einer Summe zurückgezahlt wird, da der Darlehensnehmer den Betrag für den sofortigen Kauf der Immobilie benötigt. Diese Art von Darlehen kann auch aufgenommen werden, wenn Geld für die Renovierung einer Immobilie benötigt wird.

MEHR ERFAHREN

Überziehung des Girokontos bis zur vereinbarten Überziehungssumme.

Der Überziehungskredit ermöglicht es dir, dein Girokonto zu überziehen. Die Bank stellt dem Kontoinhaber das Geld bis zum sogenannten Überziehungsrahmen zur freien Verfügung. Sie tun dies gegen eine Gebühr oder Zinsen. Die Höhe dieser Kreditlinie hängt in der Regel vom Einkommen ab.

Ein Überziehungskredit hat angenehme Vorteile: So werden beispielsweise Lastschriften und Daueraufträge trotz fehlendem Kredit pünktlich bezahlt. Du musst dich nicht mit Mahnungen und unbezahlten Rechnungen herumschlagen.

Kurz gesagt, ein Überziehungskredit bedeutet viel Freiheit. Die Zinsen für Überziehungskredite sind jedoch vergleichsweise hoch. Deshalb empfiehlt sich der Dispositionskredit vor allem dann, wenn kurzfristig Geld benötigt wird, zum Beispiel für eine Reparatur. Das Konto muss dann schnell ausgeglichen werden.

Banken mit einem günstigen Dispozins sind zum Beispiel die DKB, ING und Comdirect

Read More

Was ist ein Kredit?

Im Grunde genommen ist ein Kredit das Ausleihen von Geld von einem Kreditgeber an einen Kreditnehmer unter bestimmten Bedingungen.

An einem Kredit sind in der Regel zwei Parteien beteiligt. Es gibt den Gläubiger und den Schuldner. Der Gläubiger ist derjenige, der das Geld leiht. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um eine Bank, es kann aber auch eine Privatperson sein. Der Schuldner ist derjenige, der sich das Geld leiht. Grundsätzlich kann dies eine Privatperson, ein Unternehmen oder auch eine andere Bank sein. Bei Verbraucherkrediten ist der Schuldner eine Privatperson.

Der Schuldner oder Kreditnehmer verpflichtet sich, den Kredit zu einem späteren Zeitpunkt zurückzuzahlen und dafür in der Regel Zinsen zu zahlen. In den meisten Fällen wird das Darlehen in Raten über die gesamte Laufzeit zurückgezahlt.

Der Kredit ist keine Erfindung der Neuzeit. Die einfachsten Anfänge des Kreditsystems gehen auf das Jahr 3000 v. Chr. in Mesopotamien zurück. Damals wurde Getreidesaatgut an die Bauern ausgeliehen und musste erst nach der Ernte zuzüglich Zinsen zurückgezahlt werden.

Was ist der Unterschied zwischen Kredit und Darlehen?

Im normalen Sprachgebrauch werden die Begriffe Kredit und Darlehen oft synonym verwendet. Das ist nicht verwunderlich, denn beide Begriffe beschreiben dieselbe Situation: Es handelt sich um einen Kredit oder ein Darlehen, wenn sich jemand vorübergehend einen bestimmten Geldbetrag leiht, zum Beispiel von einer anderen Person oder von einer Bank.

Es stellt sich natürlich die Frage, warum es zwei Begriffe für ein und dieselbe Sache gibt. Hier hilft ein Blick in die Vergangenheit. Vor 2001 erfolgte die Kreditvergabe auf der Grundlage des so genannten Ist-Vertrags. Das bedeutet, dass ein Darlehen für den Gesetzgeber erst dann gültig war, wenn die vereinbarte Summe auf dem Konto des Schuldners gutgeschrieben wurde. Im Gegensatz dazu war ein Darlehen bereits zum Zeitpunkt der Unterzeichnung des Vertrags gültig. Seit Januar 2002 ist diese Unterscheidung jedoch obsolet geworden; es zählt nur noch der Vertragsabschluss.

Wer dennoch zwischen den beiden Begriffen unterscheiden möchte, kann dies anhand der Laufzeit und der Höhe des verliehenen Geldes tun. Nach dieser inoffiziellen Leitlinie ist ein Kredit in der Regel kurz- und mittelfristig (bis zu fünf Jahre). Der geliehene Geldbetrag ist in der Regel gering. Bei einem Darlehen ist die Laufzeit langfristig (fünf Jahre oder mehr) und der geliehene Betrag ist in der Regel hoch. Gängige Beispiele, die dieses Muster bestätigen, sind z. B. Ratenkredite und Immobilienkredite.

Letztlich macht es aber keinen Unterschied, ob man Kredit oder Darlehen sagt. Beide Varianten sind zulässig.

Wer kann in Deutschland einen Kredit aufnehmen?

Wer in Deutschland einen Kredit aufnehmen will, muss eine Reihe von Voraussetzungen erfüllen. Die wichtigsten Kriterien werden im Folgenden kurz zusammengefasst.

  • Der Darlehensnehmer muss volljährig sein. In Deutschland gilt eine Person erst dann als voll geschäftsfähig, wenn sie mindestens 18 Jahre alt ist.

  • Hauptwohnsitz in Deutschland und ein deutsches Bankkonto. Wenn du einen Kredit in Deutschland beantragst, musst du deinen Hauptwohnsitz in Deutschland haben und über ein deutsches Bankkonto verfügen.

  • Es gibt keine Probezeit und das Arbeitsverhältnis ist unbefristet. Um das Risiko für die Bank gering zu halten, wird in der Regel ein unbefristetes Arbeitsverhältnis von mehr als sechs Monaten verlangt, um einen Kredit zu erhalten.

  • Ausreichendes Einkommen. Handelt es sich um einen Verbraucherkredit, z. B. für eine Konsumfinanzierung, verlangen die Kreditgeber in der Regel einen Einkommensnachweis. Dies zeigt, dass du über ein ausreichendes Einkommen verfügst, um den Kredit pünktlich zurückzuzahlen.

  • Positives Kreditrating. In Deutschland sind die Banken verpflichtet, die Kreditwürdigkeit der Kreditnehmer zu prüfen, bevor sie einen Kredit gewähren. Wenn die Prüfung negativ ausfällt, z.B. weil ein negativer Schufa-Score vorliegt, wird es sehr schwierig sein, in Deutschland einen Kredit zu bekommen.

Nach welchen Kriterien werden die Kredite unterschieden?

In Deutschland bieten die Banken ihren Kunden eine große Auswahl an verschiedenen Krediten an. Die zahlreichen Kreditarten unterscheiden sich insbesondere nach Verwendungszweck, Kreditgeber, Art der Bereitstellung und Sicherheiten.

Keines der Unterscheidungskriterien stellt jedoch ein Alleinstellungsmerkmal für eine bestimmte Kreditarten dar. Das liegt daran, dass jedes Darlehen viele verschiedene Facetten hat.

Die Laufzeit des Kredites

Ein Darlehen kann unterschiedliche Laufzeiten haben. Die Laufzeit wird in der Regel in Monaten angegeben und hängt von der Höhe des Kredits ab. Sie wird als kurzfristig bezeichnet, wenn sie weniger als 12 Monate beträgt. Eine Laufzeit von 13 bis 48 Monaten wird als mittelfristig bezeichnet. Langfristige Kredite oder Darlehen haben eine Laufzeit von mehr als 48 Monaten.

Die Kreditgeber

In Deutschland werden die meisten Kredite von Banken vergeben. Sogenannte Kreditsachbearbeiter holen für ihre Kunden auch Kreditangebote von verschiedenen Partnerbanken ein. Privatpersonen können auch Darlehen von anderen Privatpersonen erhalten. Sogenannte P2P-Kredite (Peer-to-Peer-Kredite) werden in der Regel über Online-Plattformen abgewickelt.

Hinzu kommen Darlehen der öffentlichen Hand (hauptsächlich über die KfW und die Förderbanken der Länder). Diese Darlehen richten sich an bestimmte Gruppen.

Art der Bereitstellung

Hinsichtlich der Art der Dienstleistung wird zwischen einem Geld- und einem Kreditdarlehen unterschieden.

Bei einem Geldkredit stellt die Bank dem Kreditnehmer das Geld zur Verfügung. Das Geld wird entweder in einer Rate ausgezahlt (Ratenkredit) oder in Form eines Kreditrahmens zur Verfügung gestellt, wie bei Überziehungskrediten oder Rahmenkrediten.

Bei Krediten wird kein Geld an den Kunden ausgezahlt. Vielmehr kann der Kunde Zahlungs- oder Leistungsansprüche, die Dritte gegen ihn haben, sichern. Bekannte Beispiele für Kreditprodukte sind Bürgschaften oder Mietgarantien.

Besicherung

Es wird zwischen besicherten und unbesicherten Krediten unterschieden.

Ein besicherter Kredit ist ein Kredit, wenn der Kreditnehmer den Kredit mit angemessenen Sicherheiten absichert. Es gibt verschiedene Arten von Sicherheiten. Es gibt die dingliche Besicherung (auch reale oder physische Besicherung), die persönliche Besicherung (oder persönliche Garantie) und die rechtliche Besicherung (Sicherungsübereignung).

Der Verwendungszweck

Es gibt Darlehen, die an einen bestimmten Zweck gebunden sind. Wenn dies der Fall ist, wird dies im Darlehensvertrag angegeben. Jede andere Verwendung ist unzulässig und stellt sogar eine Vertragsverletzung dar. Typische zweckgebundene Kredite sind z. B. Immobilienkredite und Autokredite. Ein zweckgebundenes Darlehen hat immer einen günstigen Zinssatz. Der Grund dafür ist, dass die verschiedenen Verwendungszwecke als Sicherheiten dienen und somit das Risiko eines Zahlungsausfalls durch die Kreditinstitute verringern.

Natürlich gibt es auch Kredite, die nicht an einen bestimmten Zweck gebunden sind. Das geliehene Geld kann für alles ausgegeben werden. Doch hierfür werden meist höhere Zinsen eingefordert.

Welches sind die wichtigsten Kreditarten?

Die Banken bieten den Verbrauchern verschiedene Kreditarten an. Die beiden gängigsten Kreditarten von unbefristeten Krediten sind der Dispositionskredit und der klassische Ratenkredit (auch Privat- oder Konsumentenkredit genannt). Zwei weitere häufig genutzte Formen von besicherten Krediten sind der Baukredit und der Autokredit.

Ratenkredit (auch Verbraucherkredit oder Privatkredit)

Kredite mit festen Raten und festen Zinssätzen für Urlaub, Party, Vespa, Küche…

Ein Ratenkredit wird auch als Konsumentenkredit oder Privatkredit bezeichnet. Das Darlehen wird vom Darlehensnehmer in gleichbleibenden Raten zurückgezahlt. In der Regel monatlich. Der Zinssatz ist in der Regel fest.

Du kannst einen Verbraucherkredit für alle Arten von sinnvollen Anschaffungen wählen. Von einer Waschmaschine über eine Einbauküche bis hin zu einem Motorrad. Du kannst diese Kreditart von Darlehen auch zur Finanzierung einer Hochzeit (Hochzeitskredit), eines Urlaubs oder der ersten Jahre nach der Geburt Ihres Kindes verwenden. Auch Umschuldungen, die auch als Kreditoptimierung bezeichnet werden, sind üblich. Dies liegt daran, dass ein oder mehrere bestehende Kredite durch einen neuen ersetzt werden können. Grund dafür könnten die derzeit günstigen Zinssätze sein. Oder auch Klarheit. Das Gleiche gilt für den Leistungsbilanzsaldo. Der günstige Zinssatz des Privatkredits ersetzt den teureren Kontokorrentkredit.

Autokredit

Ratenkredit in Verbindung mit dem Kauf eines Autos

Auch ein Autokredit ist nichts anderes als ein Ratenkredit mit einem festen Verwendungszweck. Die Finanzierung eines Autos mit einem Kredit ist in Deutschland jedoch so beliebt, dass sich der Name “Autokredit” etabliert hat.

Autokredite werden in der Regel direkt im Autohaus angeboten. Die Bedingungen können sehr unterschiedlich sein. Du solltest dir das Angebot auf jeden Fall genauer ansehen. Erkundige dich vor dem Kauf bei deiner Bank oder einem Berater deines Vertrauens nach den Konditionen. Auch wenn die Konditionen höher sind, kannst du mit Bargeld im Autohaus viel Geld sparen.

Ausbildungskredit / Studentenkredit

Ratendarlehen in Verbindung mit der Ausbildung, Studium oder Weiterbildung

Beide Kreditarten, der Bildungskredit und der Studienkredit, sind ebenfalls zweckgebundene Ratenkredite. Der Ausbildungskredit dient der Finanzierung von Aus- oder Weiterbildungen, der Studienkredit der Finanzierung des Studiums. Allerdings sind die Rückzahlungsfristen für Studentenkredite in der Regel recht lang.

Der Bildungskredit ist eine besondere Form des Kredits. Es wird auch zur Finanzierung von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen verwendet. Es wird jedoch im Rahmen des Bildungskreditprogramms der Bundesregierung gewährt. Der Vorteil gegenüber dem Bildungskredit sind die günstigen Zinssätze.

Dispositionskredit, Dispokredit, Dispo (eingeräumte Kontoüberziehung)

Überziehung des Girokontos bis zur vereinbarten Überziehungssumme.

Der Überziehungskredit ermöglicht es dir, dein Girokonto zu überziehen. Die Bank stellt dem Kontoinhaber das Geld bis zum sogenannten Überziehungsrahmen zur freien Verfügung. Sie tun dies gegen eine Gebühr oder Zinsen. Die Höhe dieser Kreditlinie hängt in der Regel vom Einkommen ab.

Ein Überziehungskredit hat angenehme Vorteile: So werden beispielsweise Lastschriften und Daueraufträge trotz fehlendem Kredit pünktlich bezahlt. Du musst dich nicht mit Mahnungen und unbezahlten Rechnungen herumschlagen.

Kurz gesagt, ein Überziehungskredit bedeutet viel Freiheit. Die Zinsen für Überziehungskredite sind jedoch vergleichsweise hoch. Deshalb empfiehlt sich der Dispositionskredit vor allem dann, wenn kurzfristig Geld benötigt wird, zum Beispiel für eine Reparatur. Das Konto muss dann schnell ausgeglichen werden.

Banken mit einem günstigen Dispozins sind zum Beispiel die DKB, ING und Comdirect

Immobilienkredit

Ein befristetes Darlehen mit Sicherheit (Hypothek) für den Bau, den Kauf oder die Renovierung einer Immobilie.

Ein Immobilienkredit, auch Baufinanzierung genannt, ist der allgemeine Begriff für Darlehen für den Bau, Kauf oder die Renovierung einer Immobilie. Eine gängige Art von Darlehen ist das Hypothekendarlehen. Da große Geldbeträge verliehen werden, verlangen die meisten Kreditgeber Sicherheiten.

Eine solche Sicherheit ist eine Hypothek. Die Hypothek wird im Grundbuch eingetragen. Wenn ein Kreditnehmer den Kredit nicht zurückzahlen kann, kann die Immobilie zwangsversteigert werden. Die Bank holt sich den ausstehenden Betrag aus dem Erlös zurück.

Umschuldung zur Optimierung des Kredits

Löse deinen laufenden Kredite durch einen neuen, günstigen und übersichtlichen Ratenkredit ab.

Das Umschuldungsdarlehen ermöglicht es, ein laufendes Darlehen oder mehrere Darlehen durch ein neues zu optimieren. Auf diese Weise werden Kredite mit einem hohen Zinssatz gegen solche mit einem günstigen Zinssatz ausgetauscht. Der Grund für die derzeit niedrigen Zinssätze ist das anhaltende Niedrigzinsniveau. Finanziell gesehen ist es interessant, den Termin zu verschieben,

  • je länger die Laufzeit des alten Kredits ist, oder

  • je länger die Restschuld oder

  • desto größer ist der Zinsunterschied zwischen dem alten und dem neuen Darlehen.

Ein weiterer Aspekt, der für die Kreditoptimierung spricht, ist die Klarheit. Wähle so bald wie möglich nach Erhalt deines Gehalts einen Lastschrifteinzug für den neuen Kredit. Auf diese Weise kannst du deinen Kontostand im Auge behalten.

Sofortkredit (Online-Kredit)

Ratenkredit mit schneller Genehmigung und optimierter Online-Abwicklung

Sofortkredite sind oft die klassischen Ratenkredite, aber schneller. Dank schlanker Verfahren ist der Sofortkredit besonders schnell auf dem Girokonto des Kreditnehmers. Die Verarbeitung erfolgt so weit wie möglich online. Der Kreditnehmer wird z. B. per Videochat verifiziert. Der Kreditnehmer hat aber auch die Möglichkeit, eine nahe gelegene Filiale des Anbieters aufzusuchen.

Minikredit / Kurzzeitkredit

Minikredite sind für die schnelle Geldbeschaffung und zur Überbrückung kurzer Zeiträume gedacht

Der Minikredit zeichnet sich durch seine vergleichsweise geringe Höhe aus, die je nach Anbieter zwischen 100 und 3.000 Euro liegt. Dementsprechend kurz ist die Laufzeit. Sie beträgt in der Regel 14 oder 90 Tage. Die Rückzahlung erfolgt in der Regel in einem einzigen Betrag oder auch in monatlichen Raten.

Null-Prozent-Finanzierung

Ratenkredit mit Zuteilung am Point-of-Sale

Abschließend noch ein paar Bemerkungen zu einer Form des Ratenkredits, die wir eingangs kurz erwähnt haben: die Null-Prozent-Finanzierung. Entsprechende Finanzierungen werden z.B. von Verkäufern in Möbelgeschäften, Autohäusern oder Elektrogeschäften angeboten.

Ziel dieser verführerischen Finanzierungsangebote ist es, die Kauflust zu wecken. Außerdem müssen (berechtigte) Zweifel ausgeräumt werden: Brauchen wir den großen Fernseher wirklich, und ist die Anschaffung finanziell machbar?

Seriöse Kreditgeber werden dich ausführlich über Null-Prozent-Finanzierungen beraten. Im Allgemeinen gilt jedoch Folgendes:

Sich für Luxusgüter zu verschulden, ist in der Regel keine gute Idee. Die Euphorie lässt nicht lange auf sich warten. Die neuesten Fernsehgeräte oder Mobiltelefone halten sich nur kurze Zeit, dann erscheinen scheinbar bessere Nachfolger in den Regalen. Aber die Schulden bleiben. Es ist also besser, ein wenig mehr zu sparen. Die Freude über den Neukauf ist dann größer und hält länger an.


Beim Kauf eines Autos oder einer Küche, ja sogar eines neuen Sofas, hat ein Verbraucherkredit gegenüber einer Null-Prozent-Finanzierung erhebliche Vorteile: Mit diesem finanziellen Polster im Rücken kannst du größere Rabatte aushandeln. Und es ist oft sehr entspannend, sich von einem vertrauenswürdigen Kreditgeber beraten zu lassen.


Quellen und weiterführende Inhalte:

Kreditarten – Wikipedia

Hast du Lust auf einen kostenlosen Finanzcheck? Spare bis zu 2500 € im Jahr! Viele Teilnehmer vor dir haben schon am Finanzcheck teilgenommen und waren begeistert.

Nun bist du dran!

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Wenn dir der Ratgeber geholfen hat und du mit diesem dein Wissen erweitern oder auffrischen konntest, würden wir uns sehr freuen, wenn du diesen Beitrag bewerten würdest. Gerne kannst du auch die Kommentarfunktion für deine Erfahrungen nutzen. Falls du natürlich Fragen hast oder Verbesserungen kannst du diese uns auch gerne mitteilen.

Vielen Dank, von dein Girokonto Wissen-Team!

Stefan Scheel