Cashpresso Erfahrungen – Cashpresso Kredit Test

Cashpresso Erfahrungen – Cashpresso Kredit Test

Cashpresso Erfahrung Kredit Test

Zuletzt aktualisiert am 26 Oktober , 2021 by Stefan Scheel

Über CashpressoKontaktCashpresso Alternativen
  • Girokonto mit Dispo, auch in Österreich

  • Bis zu 1.500 € Kreditrahmen

  • Girokonto mit Dispo statt Kredit

  • Flexible Ratenzahlung

  • Auch für Selbstständige

Cashpresso-Kundendienst

Auf der Support-Seite von cashpresso finden Sie die am häufigsten gestellten Fragen nach Kategorien sortiert. Zu den Themen gehören:

  • Einkaufen im Onlineshop

  • Registrierung

  • Identifizierung und Vertragsunterschrift

  • Auszahlungen auf Bankkonten

  • Rückzahlungen

  • Kreditvertrag und Unternehmen

Über eine Stichwortsuche kannst du die Antwort auf deine spezielle Frage in einer Wissensdatenbank finden. Alternativ gibt es ein Kontaktformular, über das du eine individuelle Anfrage stellen und abschicken kannst. Du erhältst dann eine Antwort von einem Mitglied des Cashpresso-Supportteams. Für detailliertere Fragen schreibe am besten eine E-Mail an den Kundenservice – natürlich mit deinem vollständigen Namen und, falls vorhanden, deiner Kundennummer.

Erreiche den cashpresso-Kundenservice per E-Mail oder Chat

Der cashpresso-Kundenservice kann per E-Mail oder über das Online-Kontaktformular erreicht werden. Eine Chat-Funktion ist nur auf dem Facebook-Account des Anbieters verfügbar.

Im Kontaktformular gibst du – sofern vorhanden – Deine Kundennummer in ein spezielles Feld ein. Auf diese Weise wird dein Schreiben sofort deinem Kundenkonto zugeordnet und du kannst auf eine schnelle Antwort hoffen. Das Kontaktformular ist mit einer Anhangsfunktion ausgestattet, so dass du wichtige Dateien und Dokumente gleich mitschicken kannst.

Noch einfacher geht das Ganze, wenn du dich in dein persönliches Cashpresso-Konto einloggst und auf den Menüpunkt “Kontakt” klickst. Wenn du hier dein Anliegen formulierst, verfügt das Support-Team sofort über alle notwendigen Informationen und kann sich umgehend mit dir in Verbindung setzen.

Wenn du dich für eine Anfrage per E-Mail entscheidest, achte darauf, dass dein Name, deine Adresse und deine Kundennummer vollständig angegeben sind. Der Anbieter wird auch eine Kopie deines Ausweises verlangen, um dich zweifelsfrei zu identifizieren.

Anruf bei der cashpresso-Telefonhotline

Cashpresso bietet derzeit keine Telefon-Hotline für Kundenanfragen an. Damit möchte man dem Kunden lange Warteschleifen ersparen und sich stattdessen auf die schnelle Beantwortung schriftlicher Anfragen konzentrieren.

cashpresso Adresse: cashpresso per Mail kontaktieren

Ist der Kundenservice auf keine andere Weise zu erreichen oder möchtest du Cashpresso wichtige Unterlagen per Post zukommen lassen, adressiere deinen Brief einfach an:

cashpresso
Postfach 50
1010 Wien

Was sind die Alternativen zu Cashpresso?

Ob Minikredit, Sofortkredit oder klassischer Ratenkredit: Es gibt natürlich einige Cashpresso-Alternativen. Ob diese besser oder schlechter sind als der flexible Rahmenkredit von Cashpresso, hängt natürlich in erster Linie von deinen Bedürfnissen ab. Deshalb haben wir dir unter “Cashpresso Alternativen” alle Alternativen aufgeführt.

Cashpresso Erfahrungen: Für was eignet sich der Cashpresso Kredit?

Cashpresso Erfahrungen: Eine kaputte Waschmaschine, eine unerwartet teure Tierarztrechnung oder eine dringend notwendige Anschaffung: Manchmal hält das Leben leider unangenehme Überraschungen bereit. So kommt es schneller zu einem finanziellen Engpass, als man denkt. Schließlich will man die Wäsche weiter waschen oder, was noch wichtiger ist, den Ärger und die zusätzlichen Kosten für Mahnungen wegen unbezahlter Rechnungen vermeiden.

Der Anbieter Cashpresso verspricht eine Lösung für dieses Problem. Hier wird dir als Kunde ein Kreditrahmen von 1.500 Euro eingeräumt, den du jederzeit flexibel als finanzielle Reserve nutzen kannst und den du ebenso flexibel zurückzahlen kannst.

Das hört sich auf den ersten Blick gar nicht so schlecht an. Aber ist dieses Angebot letztlich eine gute Alternative zu einem klassischen Ratenkredit? Und was ist der Unterschied zum Dispositionskredit?

In unserer Cashpresso Erfahrung informieren wir dich über die Konditionen sowie über die Vor- und Nachteile des Angebots.

Cashpresso Erfahrungen und Test: Besser als Ratenkredit und Dispokredit?

Ein Kreditrahmen, den du bis zur vereinbarten Höhe nutzen und flexibel zurückzahlen kannst – das kommt dir irgendwie bekannt vor?

Das ist auch nicht verwunderlich. Schließlich kennst du das Prinzip, zumindest in der Theorie, vom Dispokredit auf deinem Girokonto.

Dispo ist hier das richtige Stichwort: Cashpresso bietet grundsätzlich auch einen Dispositionskredit an, der aber unabhängig von deinem Girokonto funktioniert.

Spätestens nach 24 Stunden Geld auf dem Girokonto?

Online-Einkäufe in fast jedem Shop bequem auf Raten finanzieren?

Beides ist kein Problem – zumindest nach Angaben des Anbieters. Also eine echte Alternative zum Sofortkredit?

Wie du einen Kredit bei Cashpresso beantragen kannst

Um einen Kredit bei Cashpresso beantragen zu können, musst du einige Voraussetzungen erfüllen – nämlich die folgenden:

  • Mindestalter 18 Jahre

  • Dauerhafter, fester Wohnsitz in Deutschland oder Österreich

  • Seit mindestens 3 Monaten bestehendes Bankkonto bei einer in Deutschland oder Österreich ansässigen Bank

  • Gültiger Reisepass oder Personalausweis (für die Identifizierung) – vorläufig ausgestellte Ausweisdokumente werden nicht akzeptiert

Eine weitere Voraussetzung ist die Staatsbürgerschaft. Hier lässt Cashpresso nur Anträge von Personen mit einer bestimmten Staatsangehörigkeit zu. Davon hängt auch ab, ob die Identifizierung nur per Reisepass, per Personalausweis oder mit einem von beiden Dokumenten erfolgen kann.

Die Vorteile und Nachteile des Cashpresso Kredits

Vorteile

  • Kein Mindesteinkommen – Kredit auch mit Minijob oder geringem Gehalt möglich

  • Hohe Flexibilität – Geld aufs Konto überweisen oder Online-Käufe auf Raten finanzieren

  • Keine Wartezeit – Kreditentscheidung in Echtzeit, Geld nach Zusage innerhalb von 10 Minuten verfügbar

  • 0%-Finanzierung – Einkäufe in ausgewählten Partnershops bis zu 60 Tage ohne Zinsen finanzieren

  • Auch bei schlechter Bonität bzw. trotz negativer SCHUFA möglich

Nachteile

  • Kosten: Vergleichsweise hohe Zinsen (14,99% p.a.)

  • Bonitätskriterien: Keine Option bei negativer SCHUFA

  • Verbreitung: Anzahl der Partnershops mit 0%-Finanzierung zum Testzeitpunkt noch überschaubar

Überweisung, Rückzahlung und Ratenkauf mit Cashpresso – so funktioniert es

Wenn bei deinem Antrag alles glatt gelaufen ist und du den flexiblen Dispo von Cashpresso bewilligt bekommen hast, stellt sich natürlich die Frage, wie die Rückzahlungskonditionen sind und wie der Ratenkauf bei Cashpresso funktioniert.

Grundsätzlich handelt es sich beim Cashpresso Dispo um einen flexiblen Kreditrahmen, der im Gegensatz zu einem klassischen Ratenkredit keinen vorgegebenen Tilgungsplan hat.

Stattdessen kann man den Kreditrahmen bis zu einem Höchstbetrag von 1.500 Euro flexibel nutzen und den tatsächlich genutzten Betrag ebenso flexibel zurückzahlen – mit einer Bedingung: Man muss mindestens 3 Prozent des aufgenommenen Betrages oder mindestens 20 Euro pro Monat zurückzahlen. Ob du nur diesen Mindestbetrag überweist, stattdessen einen höheren Betrag überweist oder den Kredit sogar komplett auf einmal tilgen tust, bleibt zu 100 Prozent dir überlassen.

Du kannst den Kreditrahmen nutzen, um Geld auf dein Girokonto zu überweisen, für alle möglichen Zwecke. Alternativ kannst du deine Einkäufe auch direkt mit Cashspresso in den zahlreichen Cashpresso-Partnershops finanzieren. Wie das alles funktioniert und was du dabei beachten musst, erfährst du im nächsten Abschnitt.

Wie kann ich Geld von Cashpresso auf mein Girokonto überweisen?

Du kannst jederzeit online oder per App Geld von deinem Cashpresso Konto auf ein Girokonto deiner Wahl abheben.

Wähle dazu in deinem Kundenkonto oder in der Cashpresso-App “Abhebung erstellen” und gebe dann den gewünschten Betrag und die IBAN des Empfängers ein. Die Überweisung muss dann per SMS-Tan bestätigt werden – und das Geld landet in der Regel innerhalb von 24 Stunden auf dem angegebenen Konto.

Eine Auszahlung mit Cashpresso ist also nicht auf ein bestimmtes Girokonto beschränkt. So kannst du neben einer Finanzspritze für dein persönliches Girokonto auch Einkäufe per Überweisung bezahlen oder Freunde und Familie unterstützen.

Dabei ist natürlich zu beachten, dass sich der Überweisungsrahmen an deinem persönlichen Kreditrahmen von 1.500 Euro orientiert. Wenn du davon bereits 300 Euro ausgeschöpft hast, kannst du bis zur nächsten Rückzahlung maximal 1.200 Euro überweisen.

Wie wird der Cashpresso Kredit zurückgezahlt?

Es ist natürlich klar, dass der über den Cashpresso Dispo in Anspruch genommene Betrag irgendwann zurückgezahlt werden muss.

Und “irgendwann” ist ein gutes Stichwort: Schließlich gibt es bei Cashpresso keinen festen Tilgungsplan, der feste monatliche Raten über einen klar definierten Zeitraum festlegt.

Stattdessen entscheidest du als Kunde selbst, wie viel du monatlich für deinen Kredit tilgen möchtest oder kannst. Mit einer Ausnahme: Ein Mindestbetrag von 3 % des in Anspruch genommenen Betrags oder mindestens 20 Euro ist in jedem Fall fällig.

Grundsätzlich hast du zwei Möglichkeiten, deinen Cashpresso Kredit zu tilgen: bequem per Lastschrift oder manuell per Überweisung.

Die Art der Rückzahlung kannst du ganz einfach über die Cashpresso-App oder online in deinem Kundenbereich einstellen. Hier findest du auch die Cashpresso IBAN und den Verwendungszweck, wenn du dich für die Rückzahlung per Überweisung entschieden hast.

Sondertilgungen oder eine vorzeitige Rückzahlung des gesamten verbrauchten Betrages sind jederzeit und kostenlos möglich.

Was passiert, wenn ich meinen Cashpresso Kredit nicht fristgerecht zurückzahlen kann?

Leider kann es immer wieder zu unvorhergesehenen finanziellen Engpässen kommen – verbunden mit dem Problem, dass die Rate für den Cashpresso-Kredit nicht fristgerecht zurückgezahlt werden kann.

Grundsätzlich reagiert Cashpresso das erste Mal, wenn eine Rate 5 Tage nach dem Fälligkeitsdatum nicht gezahlt wurde. Dann erhält der Kunde eine SMS mit einer Zahlungserinnerung. Als Kunde hast du dann 7 Tage Zeit, den fälligen Betrag zu bezahlen. Es fallen keine Mahngebühren an.

Ist die Zahlung 15 Tage nach Fälligkeit immer noch nicht eingegangen, schickt der Anbieter eine weitere SMS mit einer Zahlungsfrist von 15 Tagen.

Läuft auch diese Frist ab, behält sich Cashpresso das Recht vor, weitere Schritte zu unternehmen und z.B. ein Inkassobüro einzuschalten.

Wenn du Zahlungsschwierigkeiten hast oder diese sich abzeichnen, empfehlen wir dir, Cashpresso so früh wie möglich zu kontaktieren, um zusätzliche Kosten zu vermeiden. So kann gemeinsam mit dem Anbieter eine Lösung, wie z.B. eine Ratenpause oder ein Zahlungsaufschub, gesucht werden, damit keine zusätzlichen Kosten entstehen.

Was sind die Alternativen zu Cashpresso?

Ob Minikredit, Sofortkredit oder klassischer Ratenkredit: Es gibt natürlich einige Cashpresso-Alternativen. Ob diese besser oder schlechter sind als der flexible Rahmenkredit von Cashpresso, hängt natürlich in erster Linie von deinen Bedürfnissen ab. Wir stellen dir daher beispielhaft zwei Cashpresso Alternaiven vor.

Hier findest du einen ausführlichen Ratgeber: Cashpresso Alternative

Einer dieser Anbieter ist Cashper*. Der Anbieter ist auf die Vergabe von Klein- und Sofortkrediten spezialisiert – also ein guter Partner, wenn du schnell Geld benötigst. Allerdings kannst du als Neukunde nur maximal 600 Euro beantragen. Auch die Rückzahlung ist nicht so flexibel wie bei Cashpresso. Stattdessen wird eine feste Laufzeit von entweder 15, 30 oder 60 Tagen vereinbart. Sowohl die Sofortauszahlung als auch die Ratenzahlungsoption sind mit zusätzlichen Kosten verbunden. Allerdings ist das Geld dann auch noch am selben Tag auf dem Konto – zumindest, wenn der Sofortkredit an einem Werktag bis 16 Uhr beantragt wird. Das größte Plus beim Cashper Kredit ist, dass er auch trotz negativer SCHUFA beantragt werden kann. Wenn du bei Cashpresso aufgrund einer negativen SCHUFA abgelehnt wurdest, ist Cashper eine tolle Alternative.

Hier zur: Cashper Erfahrung

Der andere Anbieter, den wir dir in diesem Zusammenhang vorstellen möchten, ist Auxmoney*. Auch dieser Anbieter hat sich auf Kredite mit Sofortauszahlung spezialisiert – mit einer Auszahlung in bis zu 24 Stunden. Ob dieses Versprechen gerechtfertigt ist, kannst du in unserer Auxmoney Erfahrung nachlesen. Auxmoney bietet dir sogar Kredite bis zu 50.000 € an und ist selbst für Selbstständige abschließbar. Der Unterschied bei Auxmoney zu Cashpresso oder Cashper ist, dass diese Kredite von Privatinvestoren bereitgestellt werden.

Hast du Lust auf einen kostenlosen Finanzcheck? Spare bis zu 2500 € im Jahr! Viele Teilnehmer vor dir haben schon am Finanzcheck teilgenommen und waren begeistert.

Nun bist du dran!

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Wenn dir der Ratgeber geholfen hat und du mit diesem dein Wissen erweitern oder auffrischen konntest, würden wir uns sehr freuen, wenn du diesen Beitrag bewerten würdest. Gerne kannst du auch die Kommentarfunktion für deine Erfahrungen nutzen. Falls du natürlich Fragen hast oder Verbesserungen kannst du diese uns auch gerne mitteilen.

Vielen Dank, von dein Girokonto Wissen-Team!

Stefan Scheel
Letzte Artikel von Stefan Scheel (Alle anzeigen)