Wie du mehr Geld sparen und reicher werden kannst mit dem 3-Konten-Modell

Wie du mehr Geld sparen und reicher werden kannst mit dem 3-Konten-Modell

3-Konten-Modell

Zuletzt aktualisiert am 26 Oktober , 2021 by Stefan Scheel

Das 3-Konten-Modell

Das 3-Konten-Modell ist ein großartiges Werkzeug, um tatsächlich Geld zu sparen. Du weißt ja, wie das ist, alle reden immer vom Sparen. Aber sparen Ihre Freunde wirklich Geld? Es gibt einen großen Unterschied zwischen erzählen und tun. Für den Anfang zeige ich dir das 3-Konten-Modell. Damit kannst du tatsächlich eine Menge Geld sparen, ohne Abstriche machen zu müssen. Ich führe dich kompakt und verständlich in die Idee des 3-Konten-Modell ein. Teste am besten noch heute das 3-Konto-Modell.

Wenn du das 3-Konten-Modell verwendest, kannst du automatisch reich werden. Du glaubst das nicht? Dann lies dir den Ratgeber genau durch! Also lass uns am Anfang beginnen. Du hast es sicher schon einmal gehört: “Am Ende des Geldes ist noch so viel Monat übrig”. Wieder denkt man sich, die Vorsätze waren da, aber irgendwie haben sie nicht gefruchtet. Doch am Anfang des Monats hat es sehr gut funktioniert, mit dem Sparen von Geld?

Aber du hast das Sparen nicht durchgehalten. Lag es daran, dass du einfach nicht das Durchhaltevermögen hattest? Oder daran, dass du kein Sparziel hattest? Vielleicht fehlte dir auch einfach Struktur und System?

Ja, Sparen kann eine Menge Spaß machen. Vor allem, wenn man die ersten Erfolge sieht. Bleib also motiviert!

Es gibt viele Methoden, um Geld zu sparen und deine Finanzen in den Griff zu bekommen. Es ist wichtig, herauszufinden, welche Sparmethode für dich und deiner Situation am besten geeignet ist. In diesem Ratgeber werde ich dir das 3-Konten-Modell vorstellen. Du erfährst, wie die Methode funktioniert und warum das 3-Konten-Modell so gut ist.

Voraussetzungen für das 3-Konten-Modell

Um das 3-Konten-Modell zu verwenden, musst du ein Girokonto haben. Streng genommen benötigst du 3 verschiedene Girokonten. Denn wir wollen unser Geld gezielt für verschiedene Dinge einteilen.

Übrigens: Ich empfehle dir eine Kombination aus ING DiBa, DKB und Comdirect, den mit diesen drei Girokonten kannst du das Sparen auf ein ganz neues Niveau heben

  • ING DiBa Girokonto: Die ING bietet dir ein erstklassiges Gehaltskonto mit einer erstklassigen Automaten Abdeckung und einem kostengünstigen Depot
  • DKB Cash Girokonto: Bei der DKB kannst du das Sparen mit vielen einzelnen Sparkonten neu definieren und für noch so jedes kleine Sparziel ein Sparkonto eröffnen
  • Comdirect Girokonto: Mit der Comdirect bekommst du ebenfalls ein gutes und kostengünstigen Depot und hast den Vorteil bis zu drei mal im Jahr kostenlos Bargeld einzahlen zu können

Comdirect Girokonto

0,-/Grundgebühr im Monat

Comdirect Erfahrung

  • Dauerhaft kostenloses Girokonto (Kostenlos ab 700 € Geldeingang)

  • Dauerhaft kostenfreie Kreditkarte

  • Besonders günstiger Dispokredit von 6,50 %

  • Bankgeschäfte bequem per Online- oder Telefonbanking von Zuhause aus erledigen

  • Kontoeröffnung über Internet

  • Hohe Kundenzufriedenheit

  • 50 € Prämie bei der Eröffnung eines Depots

DKB Girokonto

0,-/Grundgebühr im Monat

DKB Erfahrungsbericht

  • Dauerhaft kostenloses Girokonto (Kostenlos ab 700 € Geldeingang)

  • Dauerhaft kostenfreie Kreditkarte

  • Besonders günstiger Dispokredit 6,99 %

  • Bankgeschäfte bequem per Online- oder Telefonbanking von Zuhause aus erledigen

  • Kontoeröffnung über Internet

  • Sehr hohe Kundenzufriedenheit

  • Ausgezeichnetes Depot

DKB-Cash: Goodbye Kontof?hrungsgeb?hr

ING DiBa Girokonto

0,-/Grundgebühr im Monat

ING Erfahrungsbericht

  • Dauerhaft kostenloses Girokonto (Kostenlos ab 700 € Geldeingang)

  • Dauerhaft kostenfreie Kreditkarte

  • Besonders günstiger Dispokredit von 6,50 %

  • Bankgeschäfte bequem per Online- oder Telefonbanking von Zuhause aus erledigen

  • Kontoeröffnung über Internet

  • Sehr hohe Kundenzufriedenheit

  • Ausgezeichnetes Depots mit günstigen Gebühren gleich mit eröffnen

300x250

Das Ziel mit dem 3-Konten-Modell

Das Wichtigste beim Sparen ist, dass man ein Ziel hat. Geld zu sparen ist ein Prozess. Wenn du weißt, wofür du sparst, wirst du viel bewusster mit deinem Geld umgehen. Ohne einem klaren Sparziel finden wir auch schnell Ausreden, warum das Sparen nicht funktioniert.

Beim 3-Konten-Modell musst du 3 Konten bei deiner Bank eröffnen, im besten Fall bei drei verschiedenen Banken. Idealerweise solltest du diese Gehaltskonto, Spar- oder Vermögenskonto und Spaßkonto nennen. Jetzt werden Sie erfahren, warum dies eine gute Idee ist.

1. Konto: Gehaltskonto

Das wichtigste Konto ist natürlich das Gehaltskonto. Hier werden alle Einkünfte, die du erhältst, hinterlegt. Neben deinem Gehalt gehören auch Mieteinnahmen, Kapitalerträge etc. dazu.

Außerdem werden alle Ausgaben von diesem Konto bezahlt. Darin enthalten sind Miete, Telefon, Strom, Versicherung und alle anderen Fixkosten. Zu den Fixkosten kommen die Kosten für den täglichen Bedarf hinzu. Das sind vor allem Lebensmittel, Getränke und Dinge des täglichen Bedarfs.

Im Idealfall sollten diese Ausgaben etwa 50 % deines Einkommens ausmachen. Leider ist das bei hohen Mieten, vor allem in trendigen Städten, recht schwierig. Hier erreicht man schnell 70 % oder mehr.

Stell also sicher, dass du jetzt 2 Daueraufträge einrichtest. Wir brauchen sie, damit du dein Spar- oder Vermögenskonto und dein Spaßkonto mit Geldüberweisungen füllen kannst. Der Vorteil dieser automatischen Übertragung ist, dass du sie nicht vergessen kannst oder aufschiebst.

2. Dein Spar- bzw. Vermögenskonto

Wir könnten es auch Ihr Zukunfts-Konto nennen. Denn auf diesem Konto sparen wir für deine Ziele. Ob es ein neues Auto, ein schöner Urlaub oder deine Altersvorsorge sind. Jeder hat seine eigenen Sparziele. Und das ist eine gute Sache. Vor allem wirst du durch das Kontenmodell tatsächlich deine Ziel erreichen.

Wussten du, dass in Deutschland und Österreich im Durchschnitt jeder etwa 6 % seines Einkommens spart? Eigentlich ist das nicht sehr viel. Besonders wenn du ein Vermögen aufbauen möchtest, empfehle ich eine Sparquote von 15-20%. Je mehr du sparen kannst, vor allem in jungen Jahren, desto größer ist der Effekt des Zinseszinses im Laufe der Jahre. Das bedeutet, dass du auch mit kleinen Sparraten zum Millionär werden kannst.

Es ist sehr wichtig, dass du diszipliniert bist, besonders mit deinem Spar- oder Vermögenskonto – Du musst es vermeiden, dieses gesparte Geld anzugreifen! Wenn du tapfer bleibst, wirst du überrascht sein, wie viel Geld sich hier mit der Zeit ansammelt. Wenn du von Zeit zu Zeit einen Blick auf dein gespartes Geld wirfst, wirst dich das sicherlich motivieren, weiter zu sparen.

3. Das Spaßkonto

Sparen heißt nicht, sich zu Tode zu sparen oder das Leben aufzugeben. Es ist wichtig, im Hier und Jetzt zu leben. Dafür ist das Spaßkonto gedacht. Feier eine Party mit Freunden, gehe mit deiner Familie in ein Restaurant oder esse mit deinem Partner zu Abend. All dies sollte nicht vernachlässigt werden.

Genau deshalb hast du das Spaßkonto. Es gibt dir das Gefühl, dass du noch genug Geld ausgeben kannst, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Denn du wirst deine Sparziele trotzdem erreichen.

Wie kann man das 3-Konten-Modell einrichten und automatisieren?

1) Bestimmen Sie Ihre Fixkosten
Wie bereits erwähnt, solltest du zu Beginn deine Fixkosten ermitteln. Hierfür kannst du unsere Haushaltsbuch Excel-Vorlage verwenden. Dies hat den Vorteil, dass es die einzelnen Elemente übersichtlich darstellt und auch korrekt aufsummiert. Dies hilft, Berechnungsfehler zu vermeiden.

2) Geldtöpfe und Konten festlegen
Je nach deiner persönlichen Situation kannst du verschiedene Geldtöpfe und Konten definieren. Es stehen verschiedene Systeme zur Verfügung.

3) Geldtöpfe öffnen
Es kann vorkommen, dass deine Bank dir nicht erlaubt, verschiedene Unterkonten zu eröffnen. Wenn dies der Fall ist, ist es kein Problem. Neue Girokonten kannst du einfach und kostenlos im Internet eröffnen.

4) Daueraufträge einrichten / Prozesse automatisieren
Jetzt musst du Daueraufträge einrichten. Je nach Bank oder Kontosystem sind unterschiedliche Schritte erforderlich. Sie dauern jedoch in der Regel nur wenige Minuten. Mit den zuvor in deinem Haushaltsbuch festgelegten Werten für die verschiedenen Lebensbereiche legst du nun für jedes der anderen Konten einen passenden Dauerauftrag von Konto 1 an.

5) Reagiere auf Änderungen
Da sich deine finanzielle Situation von Zeit zu Zeit ändern kann, solltest du darauf reagieren und dein 3-Konten-Modell anpassen. Dazu gehört u. a. die Aktualisierung der Beträge und die Überprüfung, ob alle Ziele auf diese Weise erreicht werden können.

Comdirect Girokonto

0,-/Grundgebühr im Monat

Comdirect Erfahrung

  • Dauerhaft kostenloses Girokonto (Kostenlos ab 700 € Geldeingang)

  • Dauerhaft kostenfreie Kreditkarte

  • Besonders günstiger Dispokredit von 6,50 %

  • Bankgeschäfte bequem per Online- oder Telefonbanking von Zuhause aus erledigen

  • Kontoeröffnung über Internet

  • Hohe Kundenzufriedenheit

  • 50 € Prämie bei der Eröffnung eines Depots

DKB Girokonto

0,-/Grundgebühr im Monat

DKB Erfahrungsbericht

  • Dauerhaft kostenloses Girokonto (Kostenlos ab 700 € Geldeingang)

  • Dauerhaft kostenfreie Kreditkarte

  • Besonders günstiger Dispokredit 6,99 %

  • Bankgeschäfte bequem per Online- oder Telefonbanking von Zuhause aus erledigen

  • Kontoeröffnung über Internet

  • Sehr hohe Kundenzufriedenheit

  • Ausgezeichnetes Depot

DKB-Cash: Goodbye Kontof?hrungsgeb?hr

ING DiBa Girokonto

0,-/Grundgebühr im Monat

ING Erfahrungsbericht

  • Dauerhaft kostenloses Girokonto (Kostenlos ab 700 € Geldeingang)

  • Dauerhaft kostenfreie Kreditkarte

  • Besonders günstiger Dispokredit von 6,50 %

  • Bankgeschäfte bequem per Online- oder Telefonbanking von Zuhause aus erledigen

  • Kontoeröffnung über Internet

  • Sehr hohe Kundenzufriedenheit

  • Ausgezeichnetes Depots mit günstigen Gebühren gleich mit eröffnen

300x250

Fazit zum 3-Konten-Modell

Wenn du dein Kontenmodell und vor allem die Daueraufträge eingerichtet hast, funktioniert das 3-Konten-Modell fast wie von alleine. Du wirst so sehr gute Ergebnisse erzielen und schneller zum Erfolg gelangen. Das Wichtigste ist, dass du ein Sparziel hast.

Um deine Sparziele genauer definieren zu können solltest du dich mit deinen Wünschen und Träumen auseinander setzten und dir Ziele für deine Zukunft definieren. Sobald du dies gemacht hast solltest du dir unbedingt ein Haushaltbuch in Excel führen, damit du hier genau prüfen kannst wie viel Geld für was ausgegeben werden muss und wie viel Geld du im Monat sparen kannst.

Zu guter Letzt habe ich noch einen Geheimtipp für dich: Überweise immer am Tag des Gehaltseingangs automatisch die Sparrate auf dein Sparkonto. Auf diese Weise trickst du deinen Kopf aus. Denn optisch sieht es jetzt so aus, als ob nicht so viel Geld auf dem Gehaltskonto ist. Auf diese Weise lernst du, mit weniger Geld auszukommen. Dein angespartes Geld wird durch die 3-Konten-Methode immer mehr “Spare dich Reich“.

Passende Themen zum Mehrkontenmodell!

Norisbank Gemeinschaftskonto - Partnerkonto

Norisbank Gemeinschaftskonto – Partnerkonto

Norisbank Gemeinschaftskonto: Partnerkonto eröffnen oder umwandeln Das Norisbank Gemeinschaftskonto bietet mit dem “Norisbank Top-Girokonto” viele gute Konditionen für ein Gemeinschaftskonto. Die Kontoführung ist kostenlos, wenn auf dem Gemeinschaftskonto ein Geldeingang von mindestens 500 Euro pro Monat verzeichnet ist. Für Kontoinhaber, die jünger als 21 Jahre sind, ist die Kontoführung in…
weiterlesen
Mehrkontenmodell

„Spare dich Reich“ mit dem Mehrkontenmodell

Das Mehrkontenmodell Mehrkontenmodell: Dieses System wird in der Geschäftswelt seit langem für ein intelligentes Finanzmanagement und der Bildung von Rücklagen verwendet. Wer sein Geld bis zum Monatsende einfach verwalten und zudem Vermögen aufbauen möchte, sollte auch seine privaten Finanzen auf diese Weise verwalten. Aber lohnt es sich, mehrere Konten zu…
weiterlesen
2-Konten-Modell

Mit dem 2-Konten-Modell das Sparen automatisieren

Das 2-Konten-Modell Ich erkläre dir, wie du mit dem 2-Konten-Modell sparen kannst, ohne sich einschränken zu müssen. So automatisierst du dein monatliches Sparverhalten.Erfolgreiches Sparen hängt nicht von der Höhe deines Einkommens ab, sondern von einem guten System. Finanzen sind immer ein wichtiges Thema. Das Geld wird immer knapper und es…
weiterlesen
4-Konten-Modell

Das 4-Konten-Modell für die Finanzplanung

Das 4-Konten-Modell nach Bodo Schäfer Wenn du eine sichere und kostengünstige Art des Sparens suchst, solltest du dir das sogenannte 4-Konten-Modell genauer ansehen. Mit diesem Modell kannst du deine Finanzplanung sehr gut strukturieren und du musst nicht einmal viel Zeit aufwenden. Das 4-Konten-Modell hilft dir beim Sparen Damit das Sparen…
weiterlesen
6-Konten-Modell

Automatisiert sparen mit dem 6-Konten-Modell

Das 6-Konto-Modell Das 6-Konto-Modell ist ein großartiges Werkzeug, um tatsächlich Geld zu sparen. Du weißt ja, wie das ist, alle reden immer vom Sparen. Aber sparen Ihre Freunde wirklich Geld? Es gibt einen großen Unterschied zwischen erzählen und tun. Für den Anfang zeige ich dir das 6-Konto-Modell. Damit kannst du…
weiterlesen
Haushaltskonto eröffnen

Haushaltskonto eröffnen: Welches Girokonto ist das beste Haushaltskonto 2021?

Haushaltskonto Vergleich: welche Banken bieten ein kostenloses Haushaltskonto Früher gab es Haushaltsbücher, aber heute ist es besser, ein kostenloses Haushaltskonto zu nutzen. Ein Haushaltskonto ist ein normales Girokonto mit einigen Extras. Der Zweck des zusätzlichen Haushaltskontos besteht darin, einen besseren Überblick über deine Ausgaben zu erhalten. Am besten verwendest du…
weiterlesen

Hast du Lust auf einen kostenlosen Finanzcheck? Spare bis zu 2500 € im Jahr! Viele Teilnehmer vor dir haben schon am Finanzcheck teilgenommen und waren begeistert.

Nun bist du dran!

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Wenn dir der Ratgeber geholfen hat und du mit diesem dein Wissen erweitern oder auffrischen konntest, würden wir uns sehr freuen, wenn du diesen Beitrag bewerten würdest. Gerne kannst du auch die Kommentarfunktion für deine Erfahrungen nutzen. Falls du natürlich Fragen hast oder Verbesserungen kannst du diese uns auch gerne mitteilen.

Vielen Dank, von dein Girokonto Wissen-Team!

Stefan Scheel
Letzte Artikel von Stefan Scheel (Alle anzeigen)